Abschlussfeier 2019 in der Herbert-Klein-Halle

Die Schulleiterin der Graf-Anton-Schule Wadern, Christine Leinen, gratulierte ihren Schülerinnen und Schülern zu ihrem Absschluss an der Graf-Anton-Schule Wadern

Auch in diesem Jahr konnten 81 Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Jahrgangsstufe der Graf-Anton-Schule ihren Abschluss feiern. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurden traditionell in einer sehr festlichen Atmosphäre in der Herbert-Klein-Halle der Stadt Wadern die Abschlüsse vergeben. Zur Auflockerung des Programms gab es zahlreiche musikalische Beiträge von Schülerinnen und Schülern unserer Schule sowie Grußworte der eingeladenen Ehrengäste.


(Foto: Erich Brücker)

In der Klassenstufe 9 haben 30 SchülerInnen an der Abschlussprüfung teilgenommen und den Abschluss erreicht. Davon haben 13 mit einem entsprechenden Notendurchschnitt die Zugangsberechtigung zur zweijährigen Berufsfachschule erlangt.
In der Klassenstufe 10 nahmen von 51 SchülerInnen 20 an der Abschlussprüfung teil und haben den Mittleren Bildungsabschluss erreicht. Von den übrigen 31 SchülerInnen, die nicht an der Abschlussprüfung teilgenommen haben, haben 30 die Übergangsberechtigung in die Klassenstufe 11 erhalten und können somit in die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe an der Graf-Anton-Schule eintreten.


Die jeweils Klassenbesten waren Justus Riem und Sascha Schunk (beide 10a), Tatjana Matedi und Daniel Schneider (beide 10b) sowie Janine Koch (9a), Lennart Schmitt (9b) und Paula Schuster (9c).
Beste Verhaltenszeugnisse gab es für Schüler, die alle Fächer des Verhaltenszeugnisses (Betragen, Mitarbeit, Arbeitshaltung und Teamfähigkeit) mit "sehr gut" erledigt hatten: Joshua Loth, Tatjana Matedi, David Schillo, Daniel Schneider, Sascha Schunk und Lars Trampert.

Als erster Gastredner und Gratulant lobte Herr Wagner als Vertreter des Landkreises Merzig-Wadern die gute technische Grundausstattung und versprach, die Schule im Rahmen des Digitalpaktes weiterhin optimal auszustatten und zu unterstützen. Er gratulierte den Absolventen zum erreichten Etappenziel und wünschte ihnen weiterhin einen erfolgreichen Ausbildungsweg, wobei er insbesondere auch auf das gute Angebot an weiterführenden Schulen und Ausbildungsbetrieben des Landkreises Merzig-Wadern hinwies. Herr Paulus als Vertreter der Stadt Wadern sieht die Graf-Anton-Schule nicht nur als Vermittler von Kompetenzen als elementare Bausteine des weiteren Lebens sondern betonte auch die sozialen Komponenten des schulischen Zusammenseins. Hier lernt man nicht nur die Grundprinzipien des menschlischen Zusammenseins, es entstehen auch Bindungen und Freundschaften, die ein Leben lang halten. Wichtig ist ihm auch die Vorbereitung auf das spätere Leben, wie u. a. im Unterrichtsprojekt "JUNIOR-Wahl", wo die Schüler und Schülerinnen optimal auf spätere Entscheidungen vorbereitet werden und Hilfestellungen erhalten.
Schülersprecher Louis Kirchen war heilfroh, dass für viele Schüler mit den letzten Prüfungen auch der Prüfungsstress vorüber ist. Er erinnerte in einem kleinen Rückblick auf schöne Erlebnisse in der Schule und auf Klassenfahrten und bedankte sich bei allen LehrerInnen für die Toleranz, die Ausdauer und die gute Laune in der zurückliegenden Schulzeit. Insbesondere ging sein Dank an die beiden Klassenlehrer Herrn Baltes und Herrn Helmich, die die Schüler soweit gebracht haben und zu dem gemacht haben, was sie heute darstellen. Gleichzeitig erinnerte er daran, dass diese "Rabaukengeneration" ja die Schule jetzt nur zum kleinen Teil verlassen wird und dass der größere Teil in die gymnasiale Oberstufe der Graf-Anton-Schule wechselt und damit der Schule ja noch erhalten bleibt. Anschließend begeisterte Mewlüde Smajli mit einer Tanzchoreographie zu bekannten Hits von Michael Jackson das Publikum.
Danach begrüßte Elternsprecher Jens Thurnes Eltern, LehrerInnen, Gäste und natürlich die AbschlussschülerInnen und bedankte sich bei allen für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren. Insbesondere bedankte er sich beim Förderverein der Schule, der diese Abschlussfeier mit viel Engagement ehrenamtlich und mit viel Herzblut geplant, vorbereitet und jetzt durchgeführt hat. In der Schule sind viele neue Freundschaften entstanden, aber jetzt trennen sich leider auch wieder bisher gemeinsam gegangenen Wege. Er wünschte ebenfalls allen Schülerinnen und Schülern Gesundheit und Erfolg im weiteren Leben und schloss mit einem Zitat von Mark Twain "Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden!"